Register Anmeldung Kontakt

Haste scheise am schuh

Der fiese Geruch von modriger Erinnerung und abgestorbenen Gefühlen schleicht sich durch die Nase in den Kopf.

Dating deinen Schwager rechts

Online: Jetzt

Über

Bundesliga Champions League Europa League Conference League Premier League La Liga WM-Quali Europa Alle Wettbewerbe Deutschland Bundesliga 2.

Name: Ola
Mein Alter: 26

Views: 80922

Wenn es drauf ankam, war er zur Stelle - egal, ob mit links oder rechts. Ein Nationalspieler, der in seiner gesamten Karriere lediglich acht Tore in 86 Länderspielen auf seinem Konto verbuchen konnte, fünf davon jedoch bei Welt- und Europameisterschaften erzielte, kann getrost ein Mann für die entscheidenden Momente genannt werden. Erst recht, wenn drei dieser Treffer bei WM-Halbfinal- und Finalspielen zu Buche schlugen.

Auf Empfehlung des damaligen HSV-Profis Felix Magath wechselte Brehme zum Zweitligaclub 1. FC Saarbrücken. Magath hatte von bis selbst für die Saarländer gespielt, ehe er an die Elbe wechselte.

Bei seiner ersten Profistation avancierte Brehme sofort zum Stammspieler: In 36 von 38 Zweitliga-Partien der Saison stand er auf dem Platz und erzielte dabei drei Treffer. Den Abstieg der Saarländer konnte er jedoch nicht verhindern.

Pyyntöäsi ei voi käsitellä

FC Kaiserslautern war das Talent aus der unmittelbaren Nachbarschaft nicht entgangen. Sie nahmen den Abwehrspieler unter Vertrag.

Auch bei den Pfälzern setzte sich der Hamburger schnell durch. Ein Jahr später durfte Andreas Brehme mit den Münchnern seinen ersten Meistertitel feiern. Und wieder profitierte er von der Idee eines Mitspielers: Lothar Matthäus wechselte vom FC Bayern zu Inter Mailand und konnte die Italiener davon überzeugen, auch seinen Freund Brehme mitzuverpflichten.

Unvergessen in dieser Zeit und danach, wie er mit seinen Landsmännern Matthäus und Jürgen Klinsmann das deutsche Dreigestirn von Inter Mailand bildete, um national wie international für Furore zu sorgen. Das Jahr mit der Weltmeisterschaft in Italien brachte dann den Karriere-Höhepunkt Brehmes: In der Minute des Endspiels von Rom trat der Verteidiger gegen Argentiniens Torwart Sergio Goycochea zum Elfmeter an. Freund und Mannschaftskapitän Matthäus hatte "gekniffen", aber Brehme schritt zum Punkt, als sei es die normalste Sache der Welt: "Ob ich mich daran erinnern kann, woran ich in diesem entscheidenden Moment gedacht habe?

Nein, natürlich nicht. Ich habe überhaupt nichts gedacht.

Ich wollte nur, dass der Ball reingeht", sagte er später einmal. Der Rest ist Geschichte: Brehme traf, Deutschland versank im schwarz-rot-goldenen Freudentaumel. Brehme schaffte eben immer das, was viele verblüffte.

Die Meisterschale gab es passenderweise am letzten Spieltag im Volksparkstadion - nach der Partie beim HSV. Seine zweite Karriere begann vielversprechend. Im Sommer gewann Brehme als Teammanager der Kaiserslauterer die ersten sieben Bundesliga-Spiele in Folge, um damit einen Rekord aufzustellen, der erst von Bayern München gebrochen wurde. Doch das Blatt wendete sich: Nach dem Rücktritt des damaligen Vorstandsvorsitzenden Jürgen Friedrich wurde Brehme entlassen, und der Hamburger hatte auch als Coach bei Zweitligist SpVgg Unterhaching sowie als Assistent von Giovanni Trapattoni beim VfB Stuttgart keinen Erfolg.

Dieses Thema im Programm: Sport aktuell Mehr Sport 2 Min. Jackson Irvine und der FC St. Pauli: Das passt! Service Wetter Verkehr Rezepte NDR Text Barrierefreiheit Leichte Sprache im NDR Tickets Shop Hilfe Korrekturen NDR Newsletter Kritik und Anregungen.

Themen Bildungsangebote NDR Programmcheck NDR Datenjournalismus Klimawandel im Norden Ausflugstipps Kreuzschifffahrt im Norden Social Media Plattdeutsch Hand in Hand für Norddeutschland Themen A-Z Archiv: NDR Retro. Impressum Kontakt Datenschutz ARD.