Register Anmeldung Kontakt

Leiherkasten münchen

Aktualisiert:

Wann haben Sie Ihren ersten Dating-Scan?

Online: Jetzt

Über

Die üblichen Empfehlungen wie "Ich kann den Leierkasten nur empfehlen. Nettes Ambiente, freundlicher Service und ausgezeichnete Weine" fehlen ebenfalls nicht. Alles wunderbar, so scheint es.

Name: Lyssa
Jahre: Ich bin 47

Views: 46033

Besucherschlangen und unzählige Terminanfragen per Telefon: Nach acht Monaten haben Münchens Prostitutionsstätten wieder geöffnet. Doch viele Frauen haben sich in der Corona-Krise einen anderen Beruf gesucht.

Leierkasten

Von Thomas Becker. Schlangestehen ist in den vergangenen 16 Monaten Pandemie so normal geworden wie dieses "Filtering face piece" vor Mund und Nase. Beim Bäcker, vor dem Restaurant, neuerdings auch wieder vor dem Kino: Überall stellt man sich brav an, manchmal sogar in der vorgeschriebenen zwischenmenschlichen Distanz.

Was früher Ärgernis war, ist längst Normalität.

Aber Schlangestehen vor dem Puff? So was hat man tatsächlich weder gesehen noch davon gehört, aber Jürgen G. Seit Donnerstag haben sie dort den Betrieb wieder aufgenommen, und fragt man Jürgen G. Von dem Tag an, als die Öffnung bekannt gegeben wurde, hat das Telefon nicht mehr stillgestanden.

Acht Monate waren die Bordelle der Stadt geschlossen, doch dann kam die Nach dem Eilantrag eines Betreibers hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof die Corona-bedingten Einschränkungen der Prostitution in Bayern gelockert. Laut Beschluss des höchsten Verwaltungsgerichts im Freistaat dürfen "Prostitutionsstätten" wieder öffnen, also Betriebe, in denen Freier einzeln erscheinen und nicht auf andere Kunden oder Sexarbeiterinnen treffen, weil es dafür keine Räume gibt.

Inhaltsverzeichnis

Ein Beispiel wäre etwa ein Hotel, das Zimmer stundenweise vermietet. In Bordellen dagegen gibt es nach rechtlicher Definition Räume für die Kollektivbewirtung der Kundschaft: Sexkino, Darkroom, Sauna, Schwimmbad oder Liegewiesen.

Da in "Prostitutionsstätten" anders als in Bordellen oder Clubs und Diskotheken kein Massenbetrieb herrscht, sehen die Richter dort keine erhöhten Infektionsrisiken. Erst zwei Tage zuvor habe er erfahren, dass er wieder öffnen darf: "Wir hatten null Vorlaufzeit, mussten erst mal schauen, dass sich das herumspricht. Viele der Frauen arbeiten privat. Prostitution war ja erlaubt in München, nur die Bordelle waren zu.

Völlig widersinnig, ist aber so. Die hatten die Läden voll mit Frauen. Jetzt sind die überall verteilt, von Österreich bis Hamburg. Wir gehören zu den Letzten, die aufmachen durften. Die Mieten sind ja ganz normal weitergelaufen.

Mehr zum thema

Nur die Mieterinnen blieben halt aus, erst von März bis Augustdann wieder von November an. Bis sozusagen wieder Normalbetrieb herrscht, wird es noch eine Weile dauern, schätzt Jürgen G. Die können und wollen da aus ihren Jobs auch gar nicht raus.

Bei der Wiedereröffnung vergangene Woche seien gerade mal vier Frauen da gewesen, mittlerweile sind etwa 15 Prozent wieder im Dienst. Zudem sei Juli und August Urlaubszeit: "Da sagen sich viele Frauen: 'Jetzt war so lange zu, da kommt's auf den einen Monat auch nicht mehr an. November abgelaufen sind, gibt es derzeit fast keine Termine, um die verlängern zu lassen", sagt G.

Aber ohne Pass gibt's halt keine Arbeit. Vollständig geimpft müssen die Prostituieren nicht sein, sowohl im Leierkasten als auch im Caesar's Palace gebe es aber das Angebot im Haus, sich täglich testen zu lassen, sagt G. Jürgen G. Ab wann kann man Probleme in der Beziehung nicht mehr kitten?

Knapp münchner prostituierte

Ein Gespräch mit Therapeut Johann Anzenberger über Fallen in der Kommunikation, warum Paare Rituale schaffen sollten und die Frage, wie Elternschaft die Liebe verändert. Home München München Leben und Gesellschaft in München München: Schlangestehen vor dem Puff Immobilienmarkt Detailansicht öffnen.

Detailansicht öffnen. Zur SZ-Startseite. SZ Plus Beziehung. Lesen Sie mehr zum Thema Leben und Gesellschaft in München München Prostitution Leben und Gesellschaft.