Register Anmeldung Kontakt

Leuze sauna

In Stuttgart ist das möglich: Badegäste können es sich im LEUZE gut gehen lassen und ihren Körper mit den Heilkräften des reinen Mineralwassers verwöhnen.

Werbung gegen Dating.

Online: Gestern

Über

Im LEUZE werden zum Schwimmen und Saunieren zwei stark kohlensäurehaltige Heilquellen und eine Mineralquelle genutzt. Attraktive Wasserspiele vom Wasserfall bis hin zum Strömungskanal, eine Kneippanlage, gepflegte Solarien, Sport- und Spielplätze, ein Restaurant mit Sommergaststätte und eine Saunabar sind der ideale Hintergrund für erlebnisreiche Badestunden mit Fitness-Effekt im Herzen Stuttgarts. Für ein gesundes und entspanntes Freizeitvergnügen stehen im kombinierten Thermal-Hallen- und -Freibad insgesamt neun Becken mit knapp 1. Zwei staatlich anerkannte Heilquellen speisen die Becken im LEUZE.

Name: My
Was ist mein Alter: 27

Views: 63365

Das heutige Leuze ist als Gesamtkunstwerk des Architekturbüros Geier und Geier in Zusammenarbeit mit dem Künstler Otto Herbert Hayek [1] erbaut worden.

Die Wurzeln des Bades reichen bis ins Jahr zurück, als Augustin Koch die erste Badeanstalt am Berger Neckarufer eröffnete. Das Wasser des Bades kommt aus den Stuttgarter Mineralquellenaus denen täglich 43 Millionen Liter Mineralwasser sprudeln.

Die heutige Form des Bades wurde Anfang der er Jahre durch den Künstler Otto Herbert Hajek mitgestaltet und mit dem Architekturpreis des Bundes deutscher Architekten und mit IAKS Award für die funktionsgerechte Architekturlösung ausgezeichnet.

Im Mineralbad Leuze werden zum Schwimmen und Saunieren zwei stark kohlensäurehaltige Heilquellen und eine Mineralquelle genutzt. Im Jahr erbohrte der Berger Unternehmer Ehrenfried Klotz eine Mineralquelle für den Antrieb des Wasserrades seiner Tuch- und Baumwollfabrik.

In den folgenden Jahren wurde das Bad stetig erweitert und entwickelte sich zu einem Bade- und Kurhotel. Im Ersten Weltkrieg wurde das Bad als Reservelazarett genutzt.

Nach dem Ersten Weltkrieg verkaufte die Familie Leuze am November das Bad an die Stadt Stuttgart. Im Folgenden wurde der Hotelbetrieb eingestellt und die Räume als Altersheim genutzt.

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Bad fast vollständig vernichtet. Dennoch konnte das Leuze bereits am Mai als Freibad wieder geöffnet werden. In den er Jahren wurde das Bad zu einem Heil- und Hallenbad mit modernen Freizeitanlagen ausgebaut.

Ende der er Jahre wurde das Kur- und Bäderamt mit einer Erweiterung des Leuze beauftragt. Der Neubau wurde durch Otto Herbert Hajek gestaltet und mit dem Architekturpreis des Bundes deutscher Architekten und mit IAKS Award für die funktionsgerechte Architekturlösung ausgezeichnet. Stilistisch ähnlich ist das Kurbad Königsteinwelches von den gleichen Architekten und Künstlern geschaffen wurde.

Neben der Gesamtkonzeption von Otto Herbert Hajek finden sich noch weitere bemerkenswerte Kunstwerke im Leuze:. Normdaten Körperschaft : GND : OGNDAKS VIAF : Kategorien : Badeanlage in Stuttgart Thermalbad in Deutschland Stuttgart-Ost Saunabad in Baden-Württemberg. smenü Meine Werkzeuge Nicht angemeldet Diskussionsseite Beiträge Benutzerkonto erstellen Anmelden.

Namensräume Artikel Diskussion. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte.

Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Artikel verbessern Neuen Artikel anlegen Autorenportal Hilfe Letzte Änderungen Kontakt Spenden.

Buch erstellen Als PDF herunterladen Druckversion. Links hinzufügen.